Artikel getaggt mit "Druckcollage"

blue notes

blue notes

Bereits bei dem Buch „proben“ hat mich das Drucken auf dünnes Japanpapier fasziniert. Je nach Farbauftrag hat jedes Motiv im wahrsten Sinne des Wortes zwei Seiten; auch dunkle Töne erhalten durch das leicht transparente Material eine gewisse Schwerelosigkeit… In den Flächen erscheinen die Fasern des Papiers, reißen auch manchmal heraus, jeder Abzug bekommt seine eigene Note. „Blue notes“ ist der Titel eines Künstlerbuchs mit modulierten Schriftzeichen, Materialdrucken und Holzschnitten. Im Unterschied zur herkömmlichen Auflagenproduktion, bei der alles – vom...

Mehr

Fundstücke

Fundstücke

Das eigentliche Original einer Originalgrafik ist die Druckplatte, der Druckstock. Da ich häufig die Technik der „verlorenen Form“ benutze – bei der vor jedem neuen Druckvorgang der Holzschnitt weiterbearbeitet und am Ende nur der letzte Zustand erhalten wird, die ursprüngliche Form also „verloren“ und die Auflage nicht wiederholbar ist – bleiben oft nur Bruchstücke des Motivs erhalten. Manche Platten werden ausgesägt, zerteilt, gedruckt, weiter geschnitten, gefräst, gebohrt, gebürstet und dann wieder wie ein Puzzle zusammengefügt. Die Hölzer behalten nach dem Druck ihre Einfärbung,...

Mehr